Weichen für Zahlungsverkehr der Zukunft stellen

vzbv-Gutachten zeigt Handlungsbedarf im digitalen Zahlungsverkehr
 

  • Um am wirtschaftlichen Leben teilzunehmen, sind Verbraucher:innen auf den Zahlungsverkehr angewiesen.
  • vzbv-Gutachten: Zahlungsverkehr der Zukunft muss am Bedarf der Verbraucher:innen ausgerichtet werden.
  • Ob in bar oder digital: Verbraucher:innen müssen zukünftig nach ihren Bedürfnissen einfach und sicher bezahlen können.

Bezahlen gehört zum Alltag dazu – ob im Supermarkt, beim Online-Shopping oder am Fahrkartenautomat. Wie alltäglich Bezahlvorgänge sind, merkt man oft erst, wenn etwas schiefläuft. Durch die Digitalisierung wird der Zahlungsverkehr zunehmend komplexer. Ein Gutachten im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) zeigt die Bedürfnisse von Verbraucher:innen im digitalen Zahlungsverkehr. Der vzbv fordert eine Strategie für den Zahlungsverkehr der Zukunft.

„Wenn sie am wirtschaftlichen Leben teilnehmen wollen, kommen Verbraucherinnen und Verbraucher nicht um den Zahlungsverkehr herum. Wir beobachten, dass Anbieter zunehmend ihre Marktposition ausnutzen und dadurch die Bedürfnisse von Verbraucherinnen und Verbrauchern in Gefahr geraten. Die Politik muss die Weichen für den Zahlungsverkehr der Zukunft stellen, damit die Kosten nicht aus dem Ruder laufen und die Privatsphäre geschützt wird. Außerdem muss sichergestellt werden, dass alle Zugang zum Zahlungsverkehr haben“, so Dorothea Mohn, Leiterin Team Finanzmarkt im vzbv.

Quelle: Verbraucherzentrale

>> mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.