Verbraucherzentrale: Präventive Einnahme von Jod unnötig

Die NRW-Verbraucherzentrale warnt vor der präventiven Einnahme von Jodtabletten, um sich vor den Folgen einer Atomkatastrophe zu schützen. „Die Nachfrage nach Jodtabletten ist in den letzten Tagen stark gestiegen“, heißt es in einer Mitteilung der NRW-Verbraucherzentrale von Montag. Die vorbeugende Einnahme von jodhaltigen Nahrungsergänzungsmitteln oder Jodtabletten sei „weder nötig noch sinnvoll“. Ein dauerhafter Jodüberschuss könne die Gesundheit gefährden und unter anderem zu einer Schilddrüsenunterfunktion führen.

Quelle: Zeit Online

>> mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.